Über das Fährhaus Spiekerhörn und uns

Das Landgasthaus Fährhaus Spiekerhörn kann auf eine fast 200-jährige Geschichte zurückblicken. Es liegt idyllisch direkt am Deich der Krückau in der Gemeinde Raa-Besenbek.

Etwas zur Geschichte des Fährhauses:
Am 17. Januar 1811 wurde vom königlichen Wasserbefahramt Altona die Erlaubnis erteilt, Gäste über den Fluss Krückau zu setzen. Die Fährglocke ist noch immer im Besitz des Fährhauses Spiekerhörn!

Viele Jahre wurde das Landgasthaus von Familie Schliemann geführt.

Am 02. September 2011 eröffneten wir, Claudia & Frank Plüschau, erneut die Tür zum Fährhaus Spiekerhörn. Für uns ist ein Traum wahr geworden und wir sehen der Zukunft mit viel Engagement, Fleiß, Vorfreude und dem notwendigen „Quäntchen Glück“ entgegen. Sie als Gäste tragen hierzu maßgeblich bei.

Wir wüschen Ihnen GUTEN APPETIT und ein paar angenehme Stunden in unserem Haus!

Auf unserer Terrasse steht eine Fährglocke, die bis 1966 den Fährmann zu seinem Boot rief. Die Glocke stammt von dem Dampfer Adler aus Elbing. Das Schiff strandete 1877 in der Nähe von Neuwerk. Jedoch ist unbekannt, wie die Glocke nach Spiekerhörn kam. Genießen Sie unser Speisenangebot in den Sommermonaten auf unseren Terrassen und sehen sich die Glocke an!

Unsere Speisen werden größtenteils mit Zutaten aus der Region zubereitet. Unser Fleisch beziehen wir von der Fleischerei „Fülscher“.

Besuchen Sie uns und wir werden Sie verwöhnen!
Ihre Familie Plüschau & Team

Mitarbeiter Fährhaus Spiekerhörn